Usbekistan


Muinak (Muniak)




Muniak, Usbekistan (16.10.2005)

Der Weg der Steine

Wo liegt der Stein?

Der Stein befindet sich an Bord eines Fischerbootes, im ehemaligen Hafen von Muniak, einer 2.000 Einwohner zählenden Stadt im Norden Usbekistans, die inzwischen ca. 100 km vom Ufer des Aral-Sees entfernt ist. Noch in den 1950er Jahren war Muniak eine blühende Stadt und produzierte mehr als 25.000t Fischkonserven pro Jahr. Seitdem hat sich die Fläche des Sees halbiert – aufgrund des riesigen Wasserbedarfs der zur Zeit der Sowjetunion angelegten Baumwolle-Monokulturen schrumpft der Pegel des Sees um etwa 1 Meter pro Jahr. Die Wüste wächst, der Wind trägt den durch die Chemiewaffenproduktion und die Landwirtschaft verseuchten Boden ab und vergiftet die Menschen: die Region hat die höchste Anämie-Rate der Welt, pro Jahr sterben 2.000 Bewohner an Tuberkulose, die Kinder leiden an Krebs, Nieren-, Leber und Atemwegserkrankungen.

Der Weg der Steine

Was sieht der Stein?

Der Stein sieht eine baumlose Einöde unter gleißend blauem Himmel, voller Tamarisken und Steppengras, angepflanzt, um Sand und Salz zu binden, die von den immer heftiger werdenden Stürmen aufgewirbelt werden. Er sieht die Schiffe auf dem Trockenen schwinden, zernagt von Sonne, Wind und den Menschen, die versuchen, mit dem Altmetall ihren kargen Verdienst aufzubessern. Der Stein spürt die Sommer heißer und die Winter kälter werden…


Der Weg der Steine


weitere Fotos
"Der Blick des Auges vom Schiff Karakalpakija" - (360° Panorama)


Andreas Ackermann, Oberursel
2005