Syrien


Crak des Chavaliers




Der Weg der Steine

Während meiner Reise nach Syrien, die uns zu fast allen berühmten Plätzen des Landes führte, besuchten wir auch die Kreuzritterburg Crak des Chevaliers.
Dort habe ich den Augenstein auf der Brüstung der Außenanlage abgelegt.
Der Stein blickt in die grandiose Landschaft und kann so, wie damals die Kreuzritter, beobachten, ob sich "Feinde" nähern.
Alle Burgen und Festungen der Kreuzfahrerzeit haben Ihre eigene Ausstrahlung und Geschichte, aber nur eine Burg, das Crak des Chavaliers, im Nordwesten des Landes, wurde zum Symbol einer ganzen Epoche. Der Crak ist nicht nur ein bedeutendes Monument des Mittelalters, sondern das Denkmal schlechthin für die Kreuzritterbewegung und für das, was sich aus beiden Seiten - Orient und Ozident- hinter dieser Epoche verbirgt.
Es ist eine gewaltige Burganlage, und man kann sich ein Bild davon machen, was die Menschen in dieser Zeit alles bewältigt haben um ihre Ziele zu erreichen.



Daniela Lengler,Osnabrück und Brigitta Philipps, Neu-Isenburg
2005