Senegal


Goré






Der Stein liegt in Goré, einer kleinen Insel vor der Küste Dakars. Goré war bis Mitte des 19. Jahrhunderts Hauptumschlagplatz für Sklaven, die nach Amerika verschifft wurden. In der ‚Maison des Esclaves' wurden die Sklaven auf engstem Raum zusammengepfercht und später durch eine Tür direkt auf die Schiffe verladen. Im oberen Stockwerk wohnte derweil der Sklavenhändler mit seiner Familie ... Abgesehen von diesem sehr beklemmenden Ort ist Goré eine malerische kleine Insel mit schönen Bunten Kolonialbauten.

Eigentlich wollte ich den Stein ja auf dem Aussichtspunkt an der höchsten Stelle der Insel ablegen – aber dann kam ich an dieser Mauer in einer Kleinen Gasse vorbei und fand, dass er hier perfekt reinpasst. Und vielleicht ein bisschen länger unentdeckt bleiben wird. Er schaut dort auf die blutrot gestrichene Mauer der Rue Blanchot.




Claudia Stein, Frankfurt/Main
2005