Čiča-Auge (Чича-Auge)
Weg der Steine - Rußland/ Tschitscha - Foto - der Augenstein


Rußland


Tschitscha (Čiča)



Weg der Steine - Rußland/ Tschitscha - Foto - der Augenstein
„Augenblick”



Tschitscha-Auge

Das Dorf Tschitscha befindet sich etwa 500 km westlich von Nowosibirsk in der südlichen Baraba-Waldsteppe und gehört zum Rajon Zdvinsk. Wie dem „Augenblick” unschwer zu entnehmen ist, handelt es sich um eine Gegend mit eher geringen Höhenunterschieden, die man auch als „flach” bezeichen könnte. Weg der Steine - Rußland/ Tschitscha - Fotoserie - "Annäherung"Die am nächsten gelegenen Gewässer sind der Malaja Tschitscha-See, der große Tschitscha-See sowie der ziemlich träge dahinfließende, mäandrierende Fluss Kargat.

Das Dorf Tschitscha ist sehr ärmlich und besteht aus einer Reihe heruntergekommener traditioneller russischer Blockhäuser und den Gebäuden einer Kolchose, die allerdings zum Teil schon Ruinen sind. Überall im Dorf stehen verrottete Landmaschinen herum. Die Männer nehmen häufig geistige Getränke zu sich. Wahrscheinlich ist der Ort wie viele sibirische Dörfer.

Am Hochufer des Kleinen Tschitscha-Sees etwa fünf Kilometer südöstlich des Dorfes führt die Russische Akademie der Wissenschaften zusammen mit dem Deutschen Archäologischen Institut seit 1999 eine archäologische Ausgrabung durch. Erforscht wird eine teilweise befestigte Siedlung der Übergangsperiode von der späten Bronze- zur frühen Eisenzeit (ca. um 1000 v. Chr.). Das Verhältnis zwischen den Bewohnern des Dorfes und den Archäologen ist eher kühl. Letztere bewohnen ein Zeltlager am Ufer des Flusses Kargat an einer Stelle, an der sie vor ungeladenen Gästen sicher zu sein meinen. Alle Gegenstände werden in den Pausen mitgenommen, da man ihren Verlust fürchtet.


 Weg der Steine - Rußland/ Tschitscha - Foto Augenablage
Die Niederlegung des Auges erfolgte in größter Eile am Abend des letzten Tag unseres Aufenthaltes (13. August). Die Annäherung erfolgte zu Fuß und war sehr mühsam. Als Ablageplatz wurde eine Zaunssäule am östlichen Rand des Dorfes vor einer Ziehbrunnenanlage ausgewählt.


Beteiligt waren Henny Piezonka (Burg/Spreewald-Berlin) und Robert Hofmann (Hainichen-Berlin).


Weg der Steine - Rußland/ Tschitscha - Fotos - Beteiligte



Robert Hofmann, Hainichen-Berlin
2003