Rußland


Port Bajkal




Der Weg der Steine




Port Bajkal

Port Bajkal liegt am Westufer des Baikalsees ca. 70 km östlich von Irkutsk am Auslauf des Flusses Angara. Ursprünglich war Port Bajkal Hafen der Eisenbahnfähre nach Mysovaja am Ostufer, bevor 1905 die Trasse um die Südspitze des Baikalsees - mit 8 Viadukten und 57 Tunnels - fertig gestellt wurde. Mit Errichtung des Angarastausees bei Irkutsk wurde eine neue Trasse von Irkutsk direkt an die Südspitze des Baikalsees gebaut. Seit der Flutung des Stausees 1958 ist die ehemalige Strecke Irkutsk – Port Bajkal im Wasser versunken. Die Trasse entlang des Westufers wird heute nur noch einmal pro Tag von einem Vorortszug und von den Sonderzügen der Transsibirischen Eisenbahn befahren. Port Bajkal hat keinen Straßenanschluß und kann nur über den Seeweg von Listvajanka oder per Bahn erreicht werden.

Der Weg der Steine

Der Augenstein liegt in der alten Hafenbefestigung mit Blick auf den Baikalsee. Der Baikal ist mit seiner Länge von 636 km, seiner maximalen Breite von 80 km und größten Tiefe von 1636 m das größte Süßwasserreservoir der Erde. Er beherbergt zahlreiche Tier und Pflanzenarten, die nur hier vorkommen, wie die Baikalrobbe, die einzige Robbe, die im Süßwasser lebt. Leider hatten wir zu wenig Zeit, einen schöneren Platz zu finden. Aber der Blick ist wunderschön – wenn das Wetter passt….

Der Weg der Steine

14.08.2005



Gabi und Herbert Gais, München
2005