Rumänien


Sfîntu Gheorghe



Weg der Steine - Rumänien/ Sfîntu Gheorghe - Foto "Bild 1"
"Bild 1"


19.11.20003
Geschafft haben wir es, in der Tat! Er ist angekommen und wunderschön.
Bis bald
Kazmer

16.12.2003
Ihr kleiner Augenstein ist zur Zeit auf meinem Balkon...
Kazmer

18.12.2003
Lieber Volker,
ganz kurz werde ich versuchen ihre Fragen zu beantworten...

1. Sfintu Gheorghe (Sepsiszentgyörgy auf ungarisch, Sankt Georgen auf deutsch) hat etwa 70 Tausend Einwohner und ist Hauptort des szeklerischen Kreises Drei Stühle in Siebenbürgen. Am Süden, nur 30 Kilometer weit, liegt Kronstadt (Brasov oder Brasso) - die östlichste Burg von den (deutschen) Sieben, obwohl nicht die wichtigste. Hier aber leben meistens szekler Ungaren und eine Minderheit (etwa 20 %) Rumänen. Siebenbürger Deutschen - einmal eine fast ein Million starke Bevölkerung - sind in Massen nach Deutschland ausgewandert, so heutzutage ist ihre 800 Jahre alte Zivilisation, die eine ganz besondere Kultur in Siebenbürgen begründet hat, fast verschwunden…
Es bleiben die wunderschöne Dörfer und Städte.

Die Gebirge man am Bild 1 (Süd) sieht sind die Karpaten (ganz um Rechts die Bucegi - dessen deutschen Name kenne ich nicht - , der Großstein und der Schuller). Kronstadt ist auch da, obwohl nicht sichtbar zwischen den. Weiter sind die Ciucas Gebirge, und vorne (dunkler Blau, ganz klein) ist ein Hügel mit die wichtigste szeklerische, protestantische Burgkirche, Ilieni (Illyefalva oder Ilgendorf), wessen Holzdecke ich in 1991 gemalt habe. Mein Vater liegt im Kirchhof.


Weg der Steine - Rumänien/ Sfîntu Gheorghe - Foto "Bild 2"
"Bild 2"

Am Bild 2 (Ost) sieht man drei Kirchen: eine protestantische (das Neugebäude mit Ziegeln am Turm), eine katholische (der kleine Turm - Neobarock) vor der orthodoxen Kirche (die Große, mit Kuppel) und kaum sichtbar wegen deren.

Ich glaube nicht dass es irgendetwas besonderes in Sfintu Gheorghe gibt. Wenn sie wollen, kann ich den dritten Augenstein in der Mauer der Herberge einbauen lassen, wenn die Zeit dafür kommt. Inzwischen kann er auf meinem Balkon bleiben.

Mit allen besten Wünschen
Kazmer


Kovacs Kazmer, Sfîntu Gheorghe
2003