Myanmar


In Dein




Der Weg der Steine

Vom 25. Oktober bis zum 10. November 2006 haben wir Myanmar (Birma) bereist. Es ist ein faszinierendes Land, das in vielen Bereichen noch seine Ursprünglichkeit bewahrt hat. Im Verlaufe der Reise haben wir an drei Orten je einen Augenstein abgelegt. Alle drei Regionen werden regelmäßig von Touristen besucht.
Die erste Ablage geschah am 31. Oktober in der Nähe des Inle See, in In Dein.

Der Weg der Steine

Der Inle See und seine Umgebung ist wohl eine der interessantesten Regionen des Landes. Westlich des Sees liegt In Dein, vom See aus über einen Zufluss aus den Bergen zu erreichen. Eine zentral gelegene Pagode erreicht man über einen ca. 1 km langen, überdachten Weg. Entlang dieses Weges stehen zahllose, im Verfall begriffene Stupas. Es sollen 1045 sein. Sie stehen zwischen Buschwerk und Bäumen. An den Stupas findet man immer wieder Figuren verschiedener Art. 

Der Weg der Steine

In einem wenig begangenen Bereich legen wir auf dem Kopf eines elefantenartigen Fabelwesens einen Augenstein ab. Er hat zwar keinen Überblick über die Landschaft, schaut aber auf die rotbraunfarbigen Stupas gegenüber, die sich in ihrer grünen Umgebung sichtlich wohlfühlen. – An anderen Stellen böten sich dem Augenstein ähnliche spektakuläre Anblicke.

Der Weg der Steine



Kirsten und Friedrich Bergerhoff, Frankfurt/Main
2006