Israel


Berg Tabor







Der Berg Tabor

Der Berg, der auf einen Vulkanausbruch zurückgeht, steigt westlich des Sees Genezareth als vollkommen ebenmäßig gestaltete Formation aus einer fruchtbaren Ebene auf. Viele Völker haben ihn im Lauf der Jahrhunderte erobert und ihre Kultstätten hinterlassen. Schon im 2. Jahrtausend v. Chr. wurde hier dem Gott Baal geopfert, später eroberten Ramses II., die Ptolemäer, die Makkabäer oder auch die Römer den Ort.



Nach den Überlieferungen der Evangelien zog sich hier Jesus mit seinen Jüngern zurück, um zu beten, wobei sich sein Gewand und sein Gesicht in eine leuchtend weiße Lichtgestalt verwandelt und Mose und Elija mit ihm gesprochen haben sollen. Heute erhebt sich heute an zentraler Stelle des Bergplateaus die Kirche der Verklärung, umgeben von den Resten einer Reihe anderer religiöser Bauten.



Der Augenstein ist eingebunden in die Steinfugen eines Mauerstücks der ehemaligen griechischen Eliaskirche.





Sigrid Hofer, Marburg
2008