Argentinien


Buenos Aires



Weg der Steine - Buenos Aires



Lieber Volker,
Ffm, Januar 2004

eigentlich wollte ich den Stein an einem Platz ablegen, der mit dem argentinischen Tango zu tun hat.

Meine Reise hat mich aber an keinen tangoträchtigen Ort geführt. Vielmehr habe ich meinen Aufenthalt dazu genutzt, viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen und diese in vollen Zügen zu genießen, bevor der Abschied kam. Jetzt liegt der Stein am Flughafen, da, wo man sich wiedersieht und verabschiedet, leidet, weil man geliebte Menschen, Familie oder Heimat verlässt.

Wenn der Stein also nicht Gardels Wohnhaus sieht oder eine Tango-Bar, so sieht er doch das, wovon sie alle in ihren Tangos erzählt haben.

Gabriela



Gabriela, Nadia und Liam Knäbe, Frankfurt/Main
2004