Ägypten


Kairo





Lieber Volker,


seit dem ersten Ramadan liegt Dein mir anvertrauter Stein in Kairo im Bazar-Viertel an einem sehr würdigen Platz, wie es mir scheint.

Jochen, drei Neffen von mir, meine Nichte Rana und ich haben ihn direkt vor das Mahfuz-Café am ersten Ramadan vor dem Suhor hingelegt. Dort treffen sich Jung und Alt, Orient und Okzident, Einheimische und Fremde, Straßenverkäufer, Händler, Geschäftsleute aller Art und Intellektuelle. Es ist ein ständiges Rein- und Rausgehen, die Menschen rauchen Wasserpfeife, es schwatzen verschleierte und halb nackte Frauen, dabei spielt ein Lautenspieler wunderschöne arabische Lieder, ein anderer liest vor und mittendrin wird Quran gelesen, eine wahnsinnige Atmosphäre besonders in Ramadan.

Bis bald

Mounira





Mounira Harms-Daoud, Frankfurt/Main
2003